Wow! Die Premiere in Hirschlanden ist geschafft! Und es war toll!

Unter dem Titel „Bienen, Bier & Bauern“ (Arbeitstitel: Gute Bauern, schlechte Bauern) hat die Theatergruppe der Schluckspechte in Hirschlanden das gemeinsam entwickelte Stück auf die Bühne gebracht. Alle Schauspieler zeigten im Vergleich zu den Proben nochmal eine tolle Steigerung und so wurde die Premiere im Dorfgemeinschaftshaus richtig gelungen. Kompliment an alle Beteiligten!!! Hat echt richtig Spaß gemacht!

Schöne Aufführung von „Oma Holmes und Opa Watson“ bei der Kolpingsfamilie in Hardheim

Heute (Samstag) durfte ich mit meiner Frau Hannelore und Freunden der Aufführung von „Oma Holmes und Opa Watson“ bei der Kolpingsfamilie in Hardheim beiwohnen. Es war sehr interessant, das Stück, das ich vor 22 Jahren mit meiner Theatergruppe, den Theaterfreunden Schwabhausen gespielt habe, wieder zu sehen. Ein toller Theatersaal, eine echt muntere Truppe und eine interessante Bühnenparty werden uns in Erinnerung bleiben.

Zeitungsbericht:

https://www.morgenweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-hardheim-lustige-krimikomoedie-_arid,1152359.html

„Oma Holmes und Opa Watson“ bei der Kolpingsfamilie in Hardheim und bei der Freiwilligen Feuerwehr in Heddert

Beim Surfen im Internet habe ich einen Hinweis darauf entdeckt, dass mein Stück „Oma Holmes und Opa Watson“ am Sonntag, den 26.11.2017, nicht nur bei der Kolpingsfamilie Hardheim, sondern auch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Heddert (Kreis Trier-Saarburg) gespielt wird.

Zeitungsbericht:

https://www.volksfreund.de/region/hochwald/krimikomoedie-mit-betagten-ermittlern-im-haus-helena_aid-6857548

„Mission Vegetarische Buletten“ bei der „Kubaner Szene“ beendet

Die Mission der DDR-Agenten Mandy, Traudl und Dieter in Kuba ist beendet. Die haben die Grünkernrezepte von den Kubanern erhalten. Gerettet hat es die DDR, wie wir wissen, nicht. Unser Ausflug in die 80er mit Poppern und Punkern war für uns ein Erfolg, weil wir mit unserem Publikum 4 schöne Abende verbringen durften, an denen wir euch zum Lachen bringen durften und ihr uns mit Applaus verwöhnt habt.

Zeitungsberichte:

https://www.fnweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-boxberg-gruenkernkuechle-im-blick-von-ost-spionen-_arid,1143240.html

https://www.fnweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-boxberg-punk-pop-und-gruenkernkuechle-_arid,1140464.html

„Mord(s)glück“ an neuem Spielort in Schwabhausen

Im Gemeindehaus in Schwabhausen hieß es in diesem Jahr „Vorhang auf“ für unsere kriminelle Komödie „Mord(s)glück“. Doch zuvor mussten erst einmal viele Vorhänge aufgehängt werden, um in unserem doch eher nüchtern erscheinenden neuen Spielort Theateratmosphäre zu schaffen. Auf den letzten Drücker wurde dank des tollen Einsatzes unserer Bühnenbauer alles fertig und in 8 schönen Vorstellungen konnten wir unser Stück dem Publikum vorführen.

Zeitungsberichte zum Stück:

https://www.fnweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-boxberg-selbst-martin-luther-klaert-den-fall-mit-auf-_arid,1044074.html

https://www.fnweb.de/fraenkische-nachrichten_artikel,-boxberg-proben-fuer-premiere-laufen-_arid,1039250.html

Tolle Aufführung von „Gägen dei gauen Sitten“ in Eggermühlen

Meine drei Lieben und ich haben uns am Samstag aufgemacht, um die 500 km Richtung Norden, nach Eggermühlen, im Landkreis Osnabrück, zu fahren und dort die Premiere von „Gägen dei gauen Sitten“ anzuschauen. In 5 Stunden war es geschafft und es hat sich gelohnt, denn am Abend durften wir einer tollen Premiere beiwohnen und auf der Heimfahrt konnten wir viele neue Eindrücke diskutieren – Kotelett und Frikadelle in der Pause aus der Hand, Dienstag als Vorstellungstag, ein weiterer grandioser Theatersaal, eine tolle Kooperation zwischen Wirtsleuten und Theatergruppe und auch bei der Umsetzung des Stückes konnten wir viele neue Ideen sehen. Alles in Allem ein echt gelungener Ausflug!

Im Vorfeld erschien dazu folgender Artikel in der Osnabrücker Zeitung:

http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-bersenbrueck/artikel/842120/theaterautor-besucht-auffuehrung-in-eggermuehlen#gallery&0&0&842120

Danach erschien der folgende Bericht:

http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-bersenbrueck/artikel/843185/maennern-auf-den-hintern-geguckt

„Richtig verliebt, falsch verlobt, Schwein gehabt“ mit neuem Besucherrekord

Seit Sonntagabend 22:45 Uhr ist das Stück „Richtig verliebt, falsch verlobt, Schwein gehabt“ mit der Kubaner Szene Geschichte. 619 Zuschauer verfolgten das Stück in 4 Vorstellungen. Neuer Zuschauerrekord!!! 9 Erwachsene, 7 Jugendliche, 11 Kinder und ein Überraschungs-Gastschauspieler aus Heckfeld standen für das Stück auf der Bühne. 14 weitere Personen waren als Souffleusen, Friseurinnnen, Bühnenbauer, Techniker und in der Regie unterwegs. Auf der Bühne wurde bei der Kerwe gekocht, gegessen und getrunken, getanzt und auch Gericht gehalten.

Erstes Wochenende erfolgreich absolviert

Die Hälfte der Aufführungen im Kubaner Dorfgemeinschaftshaus sind schon vorbei. Mit „Richtig verliebt, falsch verlobt, Schwein gehabt“ konnten wir hoffentlich unser Publikum in die gute, alte Zeit entführen. Wir wurden mit viel Applaus und Lachen unseres Publikums belohnt. In der Zeitung wurde sowohl im Vorfeld als auch nach der Premiere berichtet:

http://www.fnweb.de/region/main-tauber/boxberg-assamstadt-ahorn/viele-irrungen-und-wirrungen-1.3008960

http://www.fnweb.de/region/main-tauber/boxberg-assamstadt-ahorn/humorvoll-und-spannend-zugleich-1.3026881

http://www.fnweb.de/region/main-tauber/boxberg-assamstadt-ahorn/so-macht-dorftheater-richtig-spass-1.3033382